Durchdacht.

Wir sind intensivst verbunden mit der Welt um uns. Wir beeinflussen und werden ständig beeinflusst von unserer Umgebung. Immaterielles wirkt ganz stark in unser Leben hinein, z.B. Erwartungen, Ängste, Vertrauen, Verpflichtungen, etc.

Denken und Fühlen sind untrennbar miteinander verwoben. Eine rein sachliche Betrachtung der Welt und der Menschen halte ich für unmöglich. Über das Verhalten einer sehr großen Anzahl von Menschen kann man genaue Vorhersagen machen. Ich glaube aber nicht an Systeme die einzelne Menschen kategorisieren und habe noch nie erlebt, dass das zu guten Ergebnissen führt. Menschen passen nicht in kleine Kästchen!

Im Leben sehe ich eine Grundaufgabe, nämlich die, schöpferisch zu sein! Wenn wir dem nachkommen können, fühlen wir uns auch lebendig. Wenn wir lange davon abgeschnitten sind, entsteht Energielosigkeit und Zynismus. Schöpferisch zu sein bedingt auch, sich vom Alten immer wieder zu trennen, um Raum zu schaffen für Neues.

Ich bin bekennender Optimist und glaube wir sind als Menschen grundsätzlich zum Guten unterwegs, trotz aller Rückschläge und Katastrophen.